Home | Kontakt | Français
107236
Suche
NEWS powered by SPORTINFORMATION
Sportinformation | 01.12.2012
Thornton führt Davos zum Sieg

Davos feiert den 13. Heimsieg in Serie gegen Biel. Die Bündner setzten sich dank eines starken Joe Thornton mit 4:3 durch. Der NHL-Star hat bei allen vier Toren seinen Stock im Spiel.

Thornton gelangen zum zweiten Mal in dieser Saison vier Skorerpunkte in einem Spiel, nachdem er bei seinem Saisondebüt gegen die Rapperswil-Jona Lakers vier Assists erzielt hatte. Der Kanadier bereitete das 1:1 von Reto von Arx (15.), das 2:1 von Verteidiger Robin Grossmann (19.) und das 4:1 von Petr Sykora (49.) vor - der Tscheche war in Unterzahl erfolgreich. In der 23. Minute erwischte Thornton den Bieler Keeper Reto Berra im Powerplay mit einem Schuss aus spitzem Winkel.

Damit ist Thornton bei 23 Skorerpunkten in dieser Saison angelangt, wobei er erst fünfmal getroffen hat. Die Bündner mussten ab dem zweiten Drittel ohne Rick Nash auskommen; der Starstürmer der New York Rangers bekundete erneut Leistenprobleme.

Trotz des klaren Vorsprungs für die Davoser, die zuvor zwei Heimspiele hintereinander verloren hatten, wurde es nochmals spannend. Die Bieler verkürzten dank den Lockout-Stars Tyler Seguin, der in der 8. Minute in Überzahl bereits für das 1:0 verantwortlich gezeichnet hatte, und Patrick Kane innerhalb von 92 Sekunden auf 3:4 (54.). Für Seguin waren es die Saisontore Nummer 21 und 22, womit er wieder die alleinige Nummer 1 in dieser Statistik ist. Biel verlor zum vierten Mal in Folge.

Schlechte News erreichte den HCD vor dem Spiel: Jan von Arx muss die Saison vorzeitig beenden. Der 34-jährige Verteidiger wird sich in einer Hüftoperation unterziehen müssen.

Davos - Biel 4:3 (2:1, 1:0, 1:2)

Vaillant Arena. - 5063 Zuschauer. - SR Massy, Bürgi/Kehrli. - Tore: 8. Seguin (Pouliot, Micflikier/Ausschluss Hofmann) 0:1. 15. Reto von Arx (Thornton, Bürgler) 1:1. 19. Grossmann (Thornton) 2:1. 23. Thornton (Forster/Ausschluss Grieder) 3:1. 49. Sykora (Thornton/Ausschluss Bürgler!) 4:1. 52. Seguin (Kane) 4:2. 54. Kane (Seguin) 4:3. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Davos, 4mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Bürgler; Seguin.

Davos: Genoni; Guerra, Forster; Marha, Grossmann; Schneeberger, Back; Ramholt, Alatalo; Nash, Reto von Arx, Dino Wieser; Sykora, Thornton, Bürgler; Sciaroni, Steinmann, Hofmann; Ryser, Rizzi, Sieber.

Biel: Berra; Trutmann, Gossweiler; Grieder, Wellinger; Rouiller, Kparghai; Kane, Pouliot, Marc Wieser; Ehrensperger, Kellenberger, Tschantré; Seguin, Peter, Micflikier; Lauper, Haas, Füglister.

Bemerkungen: Davos ohne Taticek, Guggisberg, Jan von Arx, Schommer (alle verletzt), Corvi und Camichel (beide krank). Biel ohne Meier, Spylo, Untersander, Wetzel, Huguenin, Gloor (alle verletzt) und Beaudoin (überzähliger Ausländer). - 19. Pfostenschuss Grossmann. - Nash ab 2. Drittel nicht mehr dabei. - Timeout Biel (46.). - Biel ab 59:06 ohne Goalie.