Home | Kontakt | Français
151209
Suche
NEWS powered by SPORTINFORMATION
Sportinformation | 01.12.2012
Davos gewinnt das Duell am Strich

Der HC Davos setzt sich in der NLA im Duell am Strich mit 4:3 gegen Biel durch festigt seinen Playoff-Platz. An der Tabellenspitze schmilzt der Vorsprung von Leader Servette.

Im Duell zwischen dem Achten (Davos) und dem Neunten (Biel) der Tabelle kam Davos zu einem erzitterten Erfolg. Die Bündner führten bis zur 52. Minute mit 4:1, ehe die NHL-Stars Tyler Seguin (2 Tore am Samstag) und Patrick Kane Biel innerhalb von 92 Sekunden nochmals bis auf ein Tor heranbrachten. In den letzten sechseinhalb Minuten gelang dem EHC Biel, der nun drei Punkte hinter Davos zurückliegt, der Ausgleich aber nicht mehr.

Leader Servette bezog gegen den HC Lugano die vierte Niederlage in den letzten fünf Partien. Der am Samstag spielfreie HC Fribourg-Gottéron liegt nach Verlustpunkten bereits auf gleicher Höhe wie die Genfer. Servette holte zum zweiten Mal hintereinander in einer Doppelrunde keinen einzigen Punkt; ausserdem flog Topskorer Logan Couture aus persönlichen Gründen nach Übersee zurück.

In den übrigen Samstagspielen kamen Kloten gegen Ambri-Piotta (3:1) und die Rapperswil-Jona Lakers gegen Langnau (1:0) zu knappen Siegen. Bei Ambri-Piotta debütierte der NHL-Stargoalie Cory Schneider (Vancouver Canucks) noch nicht. Klotens Verteidiger Lukas Frick erzielte zum 1:0 in der 33. Minute sein allererstes NLA-Tor. Bei Rapperswil - Langnau gelang Robbie Earl das Tor des Tages bereits nach 232 Sekunden.

Nationalliga A. 28. Runde: Genève-Servette - Lugano 1:5 (0:0, 0:1, 1:4). Kloten Flyers - Ambri-Piotta 3:1 (0:0, 1:0, 2:1). Rapperswil-Jona Lakers - SCL Tigers 1:0 (1:0, 0:0, 0:0). Davos - Biel 4:3 (2:1, 1:0, 1:2).

Rangliste: 1. Genève-Servette 28/54. 2. Zug 27/49. 3. Fribourg 26/48. 4. ZSC Lions 29/48. 5. Bern 26/46. 6. Kloten Flyers 28/44. 7. Lugano 27/43. 8. Davos 27/41. 9. Biel 28/38. 10. Rapperswil-Jona Lakers 27/36. 11. Ambri-Piotta 26/23. 12. SCL Tigers 25/16.