Home | Kontakt | Français
109025
Suche
NEWS powered by SPORTINFORMATION
Sportinformation | 02.10.2012
Tyler Seguin führt Biel zum Heimsieg

Der Kanadier Tyler Seguin ist in seinem zweiten NLA-Spiel bereits erstmals auch die überragende Figur in den Reihen des EHC Biel. Mit einem Tor und einem Assist führte er die Seeländer zum 2:1 gegen Zug.

Das 1:0 von Seguin resultierte aus einem unhaltbaren Schuss des Lockout-Spiel, das 2:0 von Jubilar Emanuel Peter (400. NLA-Spiel) leitete er mustergültig ein. Seguin verzeichnete zudem auch noch einen Pfostenschuss.

Bei Biel feierte neben Siegtorschütze Peter auch Goalie Reto Berra ein Jubiläum. In seinem bereits 200. NLA-Spiel sicherte er vorab im Schlussdrittel mit seinen Paraden den Dreipunkte-Gewinn der Seeländer. Lediglich EVZ-Topskorer Damien Brunner fand in Überzahl als einziger Zuger eine Lücke (58.), um Berra wenigstens einmal zu bezwingen.

Biel - Zug 2:1 (1:0, 1:0, 0:1)

Eisstadion. - 4241 Zuschauer. - SR Stricker, Arm/Küng. - Tore: 20. (19:57) Seguin (Beaudoin, Gossweiler/Ausschluss Helbling) 1:0. 21. Peter (Micflikier, Seguin) 2:0. 58. Damien Brunner (Diaz, Omark/Ausschluss Untersander) 2:1. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Biel, 2mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Kellenberger; Damien Brunner.

Biel: Berra; Trutmann, Huguenin; Dominic Meier, Kparghai; Gossweiler, Wellinger; Untersander; Marc Wieser, Gaëtan Haas, Spylo; Micflikier, Peter, Seguin; Tschantré, Kellenberger, Wetzel; Lauper, Gloor, Beaudoin.

Zug: Zurkirchen; Diaz, Wozniewski; Helbling, Fischer; Chiesa, Blaser; Furrer; Brunner, Holden, Omark; Christen, Sutter, Casutt; Suri, Martschini, Lammer; Lüthi, Schneuwly, Lindemann.Bemerkungen: Biel ohne Streit (verletzt), Pouliot, Füglister (beide überzählig), Grieder (Langenthal), Zug ohne Markkanen, Erni und Schnyder (alle verletzt). - 200. NLA-Spiel Berra, 400. NLA-Spiel Peter. - Gehaltenes Penalties: 14. Zurkirchen von Kparghai, 47. Berra von Lüthi. - 34. Pfostenschuss Seguin. - 53. Tor von Brunner annulliert (Schlag auf Fanghand von Berra). - Zug von 56:21 bis 57:15 und ab 59:04 ohne Torhüter. - Timeouts: 57:15 Biel, 58:29 Zug.